Digital dabei! 2.0 – Partnerschaften an elf Standorten in NRW

Junge Geflüchtete bei der kompetenten Mediennutzung zu unterstützen, deren Integration zu fördern und Teilhabe zu ermöglichen, diesen Aufgaben widmet sich die Landesarbeitsgemeinschaft Lokale Medienarbeit NRW e.V.  Sie organisiert hierzu den Ausbau landesweiter Kooperationen und unterstützt die Durchführung von medienpädagogischen Angeboten.

Ziele des Projekts:

  • Ausbau der aktiven Medienarbeit mit jungen Geflüchteten in Nordrhein-Westfalen.
  • Mitgliedsorganisationen für die Durchführung von medienpädagogischen Angeboten zu finden und zu unterstützten bei der Koordination und Organisation der Projekte.
  • Junge Geflüchtete bei der kompetenten Mediennutzung zu unterstützen und ihnen Möglichkeiten der Partizipation aufzuzeigen.
  • Teilhabe von jungen Geflüchteten ermöglichen und deren Integration zu fördern.

Close Up

Unter dem Titel „Digital dabei! 2.0 Junge Geflüchtete partizipieren durch aktive Medienarbeit“ betreut die LAG Lokale Medienarbeit NRW e.V. bereits seit dem Jahr 2016 die Umsetzung von Projekten zur Ausweitung medienpädagogischer Angebote für die Zielgruppe junger Geflüchteter in insgesamt elf Mitgliedsorganisationen in NRW.

Die Ergebnisse der Projekte sind im Rahmen der Vereinszeitschrift Interaktiv veröffentlicht und enthalten viele hilfreiche Anregungen und Beispiele: Warum Medienarbeit mit jungen Geflüchteten? Welche Methoden und Apps helfen? Welche Projekte vor Ort geben Anregungen? Download: Interaktiv 02/2016 bzw. Interaktiv 01/2017.

Der Einsatz von Methoden aus der Inklusiven Medienarbeit finden hier besondere Berücksichtigung. Hilfestellungen zur Umsetzung von Medienprojekten mit jungen Geflüchteten wurden in der folgenden Broschüre zusammengefasst: Interaktiv plus 01/2017.

Folgende Kooperationen in Nordrhein-Westfalen mit Mitgliedsorganisationen sind bisher entstanden:

Die Projekte belegen die hohe Relevanz von Medien als wichtigen Bestandteil der Lebenswelt, der Identitätsbildung und als wichtiger Faktor der Kommunikation, Partizipation und Integration junger Geflüchteter. Durch die entstandenen Produkte konnte die Perspektive der Jugendlichen (z.B. über eine Ausstrahlung beim Lehr- und Lernsender NRWision) in die Öffentlichkeit gebracht werden und der Kontakt zur einheimischen Bevölkerung intensiviert werden.

Institution: Landesarbeitsgemeinschaft Lokale Medienarbeit NRW e.V.

Webseite: Digital dabei! 2.0 – Junge Geflüchtete partizipieren durch aktive Medienarbeit

Kooperationen: s.o.

Ansprechpartner: Arnold Hildebrandt

Gefördert vom: Ministerium Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Digital dabei! 2.0 Junge Geflüchtete partizipieren durch aktive Medienarbeit Digital dabei! 2.0 Junge Geflüchtete partizipieren durch aktive Medienarbeit

Medienpraxis mit Geflüchteten

Medienpraxis mit Geflüchteten