Neue Heimat Berlin

Junge Geflüchtete produzieren gemeinsam mit Berliner Jugendlichen Kurzfilme. Die Videoarbeit dient den Beteiligten als Sprachrohr und Mittel zu aktiven Teilhabe, fördert Austausch und Zusammenarbeit.

Ziele des Projekts

  • Das interkulturelle Projekt fördert Medienkompetenz durch Videoproduktion und dient den Beteiligten als Sprachrohr und Mittel zu aktiven Teilhabe.

Close Up

  • Junge Geflüchtete produzieren gemeinsam mit Berliner Jugendlichen unter Anleitung eines erfahrenen Medienpädagogen einen Kurzfilm von ca. 5-15 Minuten Länge.
  • Ideenentwicklung als zentraler Aspekt, da hier zunächst Sprachbarrieren überwunden und ein vertrauensvoller Raum geschaffen werden muss.
  • Durch das Kennenlernen verschiedener soziokultureller Hintergründe der Teilnehmenden wird Verständnis und Achtung untereinander gefördert.
  • Die Inhalte sind abhängig von dem Erfahrungshorizont der Teilnehmenden, ihren Interessen und Bedürfnissen.
  • Video-Portraits einzelner Flüchtlinge verschiedener Herkunftsländer reflektieren persönliche Kriegs- und Fluchterfahrungen.
  • Weitere Themen: Erfahrungen sowie Gedanken und Gefühle der Geflüchteten während der ersten Tage und Wochen nach der Ankunft in Berlin. Geflüchtete dokumentieren ihr Leben in der Notunterkunft (NUK).
  • Durch die gemeinsame Produktion der Kurzfilme wird den Teilnehmenden Medienkompetenz vermittelt.
  • Jugendliche nutzen die Filmarbeit als Mittel aktiver politischer Teilhabe: Sie verwirklichen dabei ihre eigenen Ideen und erproben neu erworbene technische und ästhetische Kenntnisse der Filmgestaltung.
  • Die Jugendlichen übernehmen dabei sämtliche für eine Filmproduktion notwendigen Rollen und Aufgaben wie Reporter*in, Kameramann/Frau, Tonassistent*in und Cutter*in. Die Teilnehmenden verständigen sich wie in einer professionellen Redaktion und lernen dabei rücksichtsvoll miteinander umzugehen.
  • Der Workshop endet mit einem fertigen, vorzeigbaren Produkt, also einem Film „in der Hand“.
    Im August 2016 startete das neue Videoprojekt „Willkommen in Berlin“. Dabei erstellen geflüchtete Neuberliner Kinder- und Jugendliche gemeinsam mit Altberliner Jugendlichen in drei Stadtteilen Berlins jeweils mindestens einen Film. Dabei arbeiten unbegleitete Flüchtlinge und junge Flüchtlinge aus Notunterkünften mit altberliner Jugendlichen aus Gymnasien oder Jugendclubs zusammen.

Projektdetails

Institution: Medienprojekt Berlin e.V.

Webseite: www.medienprojekt-berlin.de

Kooperationen: Kreuzberger Kinderstiftung

Ansprechpartner*in: Volker Hoffmann

Download Steckbrief: Neue Heimat Berlin – Medienprojekt Berlin e.V.

Neue Heimat Berlin - Medienprojekt Berlin e.V.Neue Heimat Berlin - Medienprojekt Berlin e.V.

Medienpraxis mit Geflüchteten

Medienpraxis mit Geflüchteten