Partizipatives Festivalangebot – DO YOU SPEAK FILM?

Ziele des Projekts:

Neuzugewanderte Jugendliche partizipativ in ein kulturelles Filmprojekt einzubinden ist das Hauptziel des Projekts DO YOU SPEAK FILM? Hierbei geht es um das Entdecken und Ausprobieren der Ästhetiken, Inhalte und Vielfältigkeit des Kurzfilms sowie kennen lernen der Praxis deutscher Film- und Festivalkultur.

Close Up:

  • Im Rahmen eines Workshops stellen junge Filmkurator*innen mit Migrationserfahrung ein Kurzfilmprogramm zusammen.
  • Gemeinsam mit einer Medienpädagogin treffen sie ihre ganz persönliche Auswahl für das Festivalprogramm und erarbeiten eine Moderation für die Festivalveranstaltung.
  • Hierzu werden Kurzfilme gesichtet, analysiert und über die Auswahl in einer anschließenden Diskussion abgestimmt.
  • Durch das Einbinden der vielfältigen Sprachkompetenzen wurden die gemeinsamen Stärken und Kompetenzen der jungen Teilnehmer*innen sichtbar gemacht.
  • Die gezielte Vorauswahl an visuell ausdrucksstarken Arbeiten ermöglicht es auch jungen Filminteressierten mit eingeschränkten Deutschkenntnissen sich einzubringen.
  • Während alle anderen Bestandteile des Projektes, die intensive Beschäftigung mit den Filmen, die gruppeninternen Sichtungen, mit Hygieneregeln stattfinden konnten, musste die öffentliche Vorführung in diesem Jahr Pandemie bedingt ausfallen. Diese wäre regulär im Rahmen des Kinder- und Jugendprogramms des IFFF Dortmund | Köln platziert, das sich an Schüler*innen aus internationalen Klassen im offenen Ganztag und Jugendliche Geflüchtete richtet.
  • Das Projekt knüpft an die sehr positive Resonanz der jugendlichen Teilnehmer*innen bei dem vorangegangenen Projekt „Well, Come – Kommt alle!“ in den Jahren 2017 bis 2019 an. Dieses wurde in engerer Anbindung an die Programmgestaltung des Festivals unter einem neuen Titel fortgeführt. Eine Wiederholung des Projekts ist ebenfalls für 2021 geplant.
  • Der Workshop, die Kurzfilme und Festivalpräsentation richten sich an Teilnehmer*innen ab ca. 10 Jahren.

Institution: Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln e. V.

Webseite: www.frauenfilmfestival.eu

Förderung & Kooperation: DIGITAL DABEI! 5.0 – Junge Geflüchtete partizipieren durch aktive Medienarbeit. In Kooperation mit LAG Lokale Medienarbeit NRW e. V, gefördert vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW.

Ansprechpartnerin: Lisa Rölleke

Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln e. V. - Partizipatives Festivalangebot – DO YOU SPEAK FILM?
 
Medienpraxis mit Geflüchteten

Medienpraxis mit Geflüchteten